Energiebewusstsein

Alles ist Energie.

 

Das Universum, die Erde, das Wasser, die Luft sind voller Energie. Ebenso der Mensch. Das Empfinden ist ein durchgehendes Wahrnehmen von Energien. So basiert jedes Gefühl auf Energien, ebenso jeder Gedanke.

 

Es gibt zahlreiche Methoden, bewusst mit Energien in Verbindung zu treten. Das diffezenzierte Wahrnehmen von Energien ist eine aufschlussreiche Eigenschaft. Es entwickelt ein größeres Verständnis für Eindrücke aus der Umwelt und der eigenen Gefühlswelt, sei es auf der körperlichen oder auf der rationalen Bewusstseinsebene.

 

Energiearbeit

Mehr anzeigen

In den letzten Jahrzehnten sind aus aller Welt ganzheitliche Methoden wie Meditation, Yoga, Traditionelle Chinesische Medizin oder Kampfsportarten aus Asien sowie spirituelle Rituale aus Nord- bis Südamerika in der modernen westlichen Welt angekommen. Sie finden auch auf der Ebene der westlichen Schulmedizin Anerkennung.

Weltweit wurden die Chakren des Energiekörpers in Behandlungsmethoden integriert, um Blockaden zu lösen und den Heilungsprozess zu unterstützen.

Moderne Energiearbeiten, meist aus den USA, beschäftigen sich mit Verbindungen universaler Energien wie der Matrixenergie und der Zwei-Punkt-Methode. Mit Hilfe der Zeitreisentechnik können alte Themen und die damit verbundenen Blockaden unterstützend gelöst und mit in der Zukunft liegenden Themen in Resonanz gebracht werden. Zahlreiche Techniken der Energiearbeit ermöglichen dem Energiekörper wieder in den Fluss zu kommen und seine ursprüngliche Stärke sowie Stabilität zu erlangen.

Warum eine Praxis für das Energiebewusstsein?

In der heutigen Zeit, in der die Technologie und die mediale Entwicklung einen immer größeren Einfluss auf den Menschen ausüben, finden sich selten Momente, die Aufmerksamkeit auf das Empfinden und die Wahrnehmung zu richten. Die Geschwindigkeit und die Informationsdichte des Alltags nehmen ständig zu, sodass kaum Momente entstehen, in denen in Ruhe auf den Körper und die Umgebung achtsam eingegangen werden kann.

Um dieser intensiven und fordendern Umwelt möglichst ausgeglichen begegnen zu können, bietet die Praxis für Energiebewusstsein verschiedene Sessions und Workshops an. Eine gute Balance zwischen Erdung, Zentrierung und Ausrichtung lässt die Herausforderungen des Alltags differenzierter betrachten und annehmen. Das Vertrauen und die Motivation in das eigene Handeln werden gesteigert. Visionen lassen sich einfacher wahrnehmen und realisieren. Dem intuitiven Handeln, sozusagen dem Bauchgefühl, wird mehr Aufmerksamtkeit geschenkt, sodass das eigene Potenzial besser ausgeschöpft werden kann. Besonders in stressigen, herausfordenden Lebensphasen kann eine gute Erdung, Zentrierung und Ausrichtung hilfreich sein, die passenden Lösungsansätze zu finden. Durch einen gesunden Energiefluss von Kopf bis Fuß wird auch den Selbstheilungskräften die Arbeit erleichtert.

Langfristig gesehen hat sich die Praxis für Energiebewusstsein das Ziel gesetzt, Menschen dabei zu untersützen, die Sprache des Körpers besser verstehen und einordnen zu können. Essentiell für diese Sprache sind der Energiekörper und die Chakren. Jedes einzelne bietet einen Informationskanal, welcher die Energien der Umwelt aufnimmt und wiederum nach Außen ausstrahlt. Besteht beispielsweise der Wunsch, "mal wieder richtig runterzukommen", abzuschalten oder tief zu schlafen, so betrifft das die Energie des Erdungschakras. Umso feiner die Informationskanäle der einzelnen Chakren wahrgenommen werden können, desto besser lassen sich Gefühle und Gedanken einordnen. Ist ein Gedanke einmal eingeordnet, entsteht keine Reibung bzw. Stagnation sondern ein Fluss. Stagniert der Gedanke, entsteht eine energetische Blockade, ein Gefühl und die damit verbundenen Konflikte wie Wut, Angst, Misstrauen, Antriebslosigkeit, Vorurteile, etc. Sind alle 7. Hauptchakren in guter Verfassung, haben sie Einfluss auf jeden Gedanken. Auf die meisten Fragen des Lebens hat der Energiekörper eine passende Antwort. Wird ihm die nötige Aufmerksamkeit geschenkt, lässt sich eine natürliche und vertraute Beziehung aufbauen.

 

Die Körpersprache der Chakren und des Energiekörpers wird auf verschiedenen Kontinenten seit tausenden von Jahren verstanden und gelehrt. In der westlichen Welt sollte diese Sprache weiter etabliert werden.

Michael Markowsky

Freiburg im Breisgau, Baden Württemberg, Deutschland